logo

Deutsche Jugend Meisterschaft 2007

1. November 2007

Michel Morck vom MSC Kasendorf bei der DeutschenJugend-Trial-Meisterschaft

Die vier Läufe zur Deutschen Jugend-Trial-Meisterschaft wurden in diesem Jahr vom MSC Schatthausen (Baden-Würtemberg) und vom MSC Osnabrück (Niedersachsen) ausgerichtet.

Vom ADAC Nordbayern in eine der beiden Jugend-Trial-Mannschaften berufen, startete der Harsdorfer Michel Morck (MSC Kasendorf) zum ersten Mal bei einem Motorrad-Trial-Wettbewerb auf Bundesebene.

Bei schönstem Herbstwetter gingen am ersten Oktoberwochenende in Schatthausen 130 Teilnehmer in vier verschiedenen Leistungsklassen an den Start. An beiden Tagen waren drei Runden mit jeweils zehn Sektionen in einer Fahrzeit von sechs Stunden zu bewältigen. Die hauptsächlich künstlich geschaffenen Sektionen waren anspruchsvoll und abwechslungsreich gesteckt. Das Highlight war eine Sektion nach Indoor Manier, in der unter anderem Bauschuttcontainer und große Kabeltrommeln überwunden werden mußten.

Am Samstag beim ersten Wertungslauf konnte sich der 16-Jährige den 30. Platz unter 42 Fahrern in seiner Klasse erkämpfen. Im zweiten Wertungslauf am Sonntag verbesserte sich der DM-Neuling auf den 21. Platz.

Der dritte und vierte Lauf zur JDM am 20. und 21.Oktober wurde mit 110 Startern im Steinbruch Piesberg in Osnabrück ausgetragen. Auf dem Rundkurs von ca. 8 Kilometern Länge waren wieder sehr anspruchsvolle Sektionen gesteckt worden. Schon am Samstag waren die Anforderungen aufgrund der schlechten Witterung deutlich höher als in Schatthausen. Trotzdem konnte sich Michel in der JDM-Tageswertung und im ADAC-Bundesendlauf einen ordentlichen 11. Platz erkämpfen und errang damit für seine Mannschaft fünf von acht Punkten.

Am Sonntag waren wieder 10 komplett neue Sektionen auf einem noch längeren Rundkurs als am Vortag ausgesteckt worden. Allerdings hatte es in der Nacht begonnen zu regnen, was die Sektionen sehr rutschig und schwer fahrbar machte. Die 6 Stunden Fahrzeit waren unter diesen Umständen fast zu knapp, so dass mancher Fahrer zusätzlich Zeitstrafpunkte hinnehmen mußte. Michel Morck konnte sein Zeitlimit zwar einhalten, mußte sich aber wegen der schwierigen Bedingungen am letzten Wettkampftag mit dem 15. Platz zufrieden geben. In der Gesamtwertung des ADAC-Jugend-Trial-Mannschafts-Cup erreichten die Mannschaften des ADAC Nordbayern die Plätze 3 und 18.

Michel Morck

Zurück ... b


ADAC Karo-Lack GmbH Kulmbacher Brauerei AG