logo

Trial in Kronach 2007

14. Mai 2007

MSC Kasendorf in voller Mannschaftsstärke beim Trial in Kronach

Am ersten Maiwochenende veranstaltete der AC Kronach den 5. und 6. Lauf zum Jura-Trial-Pokal. Auf dem vereinseigenen Motorsportgelände, einen stillgelegten Steinbruch nahe Friesen, kreierte der Veranstalter sehr anspruchsvolle Prüfungen, um das Leistungsniveau der Teilnehmer abzuprüfen, und somit die Platzierungen in den einzelnen Klassen herauszufiltern. Aufgrund der hohen Fehlerpunktzahlen am Samstag entschied sich der Veranstalter die Sektionen für den Sonntag im Schwierigkeitsgrad etwas zurückzunehmen, sodass viele Sektionen nun fehlerfrei gemeistert werden konnten.

Das Trialteam des MSC Kasendorf war am Samstag mit 3 Jugendlichen und 2 Erwachsenen mit von der Partie. In der Klasse 5 Jugend verfehlte Michael Morck das Podest mit einem vierten Platz nur knapp, Heiner Blumensaat wurde Elfter. In der Klasse 6 Jugend wurde Thomas Passing Fünfter.

In der Klasse 5 Senioren erreichte Rainer Herold einen guten 5. Platz, Tony Laxson wurde Achter.

Am Sonntag trat die Trialtruppe des MSC in Vollbesetzung an. Zu den fünf Fahrern vom Samstag stießen noch der Jugendtrainer Udo Kauppert, und Fahrradtrialer Moritz Putz dazu. Die Jugendlichen des MSC Kasendorfd konnten ihre solide Leistung vom Samstag wiederholen, oder sogar noch verbessern. Michael Morck wurde wieder Vierter, Heiner Blumensaat erreichte Platz 10, und Thomas Passing steigerte sich auf Platz 4 in der Klasse 6.  Moritz Putz erreichte wie gewohnt Platz 2 in der Fahrradwertung.

Die Senioren Rainer Herold und Toni Laxson konnten ihre Ergebnisse vom Vortag in etwa bestätigen und erreichten die Plätze 6 und 7, Udo Kauppert wurde Zehnter.

Zufrieden mit der Mannschaftsleistung machte sich die Truppe auf den Nachhauseweg und trainiert für die nächste Jura-Trial-Pokal Veranstaltung am 10. Juni in Großhabersdorf nahe Fürth.

Zurück ... b


ADAC Karo-Lack GmbH Kulmbacher Brauerei AG