logo

Trial Neudorf

4. Septempber 2007

  1. Trial des MSC Kasendorf in Neudorf

Schwer aber fahrbar

102 Trialfahrer aus Thüringen ,Sachsen, Hamburg und ganz Bayern fanden sich am vergangenen Sonntag in Neudorf ein , um den MSC Kasendorf bei seiner 47. Trialveranstaltung die Ehre zu erweisen. 80 Starter in den Klassen zwei bis sechs und 22 Nachwuchstrialer!!! in der Automatik- und Fahrradklasse, bildeten bei besten Trialwetter ein stattliches Starterfeld. Die Veranstaltung zählte zur bayerischen Trial-Meisterschaft, nordbayerischen ADAC-Jugendmeisterschaft und war der Abschluss zum Jura-Trial-Pokal.

Um 10 Uhr wurden die Motorradsportler durch Fahrtleiter Stefan Herold in die erste von drei zu fahrenden Runden a fünf Kilometer geschickt. Pro Runde mussten zehn Sektionen(Prüfungsabschnitte) mit steilen Auf- und Abfahrten, Steingeröllfelder, tiefe Gräben und gewachsener Sandsteinfels von den Fahrern bewältigt werden.

Nach dem in der Nacht zuvor niedergegangenen Regen war die erste Runde die Punkteträchtigste, die aber von Runde zu Runde auf Grund des trockenen Wetter bei den meisten besser wurden, selbst Nullrunden wurden geschafft .Und zum Schluß gab es fast nur fröhliche aber müde Gesichter.

Für den MSC Kasendorf waren auch einige Lokalmatotoren am Start.

Moritz Putz fuhr in der Fahrradklasse Fortgeschrittene auf einen guten dritten Platz. Den gleichen Rang belegte Rainer Herold in der Klasse 5 lizenzfrei. Das beste Resultat für den MSC Kasendorf lieferte Thomas Passing in der Klasse 6 Einsteiger ab, er wurde ausgezeichneter Zweiter.

Bei der Siegerehrung gab es Pokale sowie reichlich Sachpreise vom Hauptsponsor Kulmbacher Brauerei.

Der Vorsitzende des MSC Kasendorf, Helmut Lutz, bedankte sich bei den Sponsoren, den Grundstückseigentümern, beim BRK Kasendorf sowie den Genehmigungsbehörden für ihre Unterstützung.

Zurück ...


ADAC Karo-Lack GmbH Kulmbacher Brauerei AG