logo

Jahreshauptversammlung 2020

14. Februar 2020

Jahreshauptversammlung 2020

Zur Jahreshauptversammlung des MSC Kasendorf e.V. konnte 1. Vorsitzender Stefan Herold insgesamt 24 Mitglieder sowie als Gast den noch amtierenden 1. Bürgermeister des Marktes Kasendorf, Bernd Steinhäuser, begrüßen.

In seinem Bericht über das zurückliegende Jahr ging der Vorstand auf das wieder einmal umgestaltete, vereinseigene Trainingsgelände bei Welschenkahl ein und stellte gleich weitere Umbaumaßnahmen für das laufende Jahr in Aussicht, damit die Aktiven dort künftig neue Herausforderungen für Training und Wettbewerb vorfinden. Leider musste Herold feststellen, dass die Trainingsbeteiligung über das ganze vergangene Jahr hinweg deutlich zu wünschen übrig ließ und forderte alle Fahrer auf, wieder fleißiger zum Training zu kommen. Weiterhin gab er bekannt, dass der Verein nun ein eigenes, ausreichend dimensioniertes Stromaggregat angeschafft hat, mit dem die künftigen Veranstaltungen auf dem Vereinsgelände einfacher durchgeführt werden können. Über die eigene Trial-Veranstaltung in 2019, die als letzter Saisonlauf zum Jura-Trial-Pokal Ende September ausgetragen wurde, konnte der 1. Vorsitzende von erfreulichen 65 Startern und einem sehr gelungenen Verlauf berichten, ebenso war das eine Woche darauf abgehaltene Fahrrad-Trial erneut eine gelungene Veranstaltung, so dass der MSC nun anstrebt, dies zu einem festen, regelmäßigen Bestandteil des Vereinslebens zu machen. Herold schloss seinen Bericht mit der Nennung der aktuellen Mitgliederzahlen - 96 insgesamt, davon 68 ADAC-Mitglieder und 5 Jugendliche - und wünschte allen Aktiven eine erfolgreiche Saison 2020.

Es folgte der Bericht des Sportlichen Leiters, den Lea Kauppert stellvertretend für den nicht anwesenden Thomas Passing hielt. Sie ging nochmals auf die vom MSC Kasendorf selbst durchgeführten Veranstaltungen ein und hob die dabei von den eigenen Fahrern erzielten Leistungen hervor. Außerdem dankte sie allen beteiligten Helfern und Unterstützern innerhalb und außerhalb des Vereins, ohne die eine Durchführung solcher Events nicht möglich wäre. Die Aktiven mit den meisten Starts waren im zurückliegenden Jahr in der Sparte Motorrad-Trial die Brüder Valentin und Felix Maiwald sowie der 2. Vorsitzende Udo Kauppert, in der Sparte Automobil waren dies Andreas, Helmut und Stefanie Eberhardt, die allesamt sehr erfolgreich an diversen Auto-Slaloms in ganz Deutschland teilgenommen haben. Schließlich nahm auch der Sportleiter noch einmal den spärlichen Trainingsbesuch in 2019 zum Anlass, um alle Trialfahrer in der bevorstehenden Saison zu mehr Beteiligung am Freitagstraining anzuspornen.

Nach dem Bericht des sportlichen Leiters verlas auch der Jugendleiter Markus Weimann seine Aufzeichnungen zur letztjährigen Trial-Saison. Er konnte von guten bis sehr guten Ergebnissen der beiden Maiwald-Brüder Felix und Valentin berichten, sowie vom ersten Wettbewerbs-Einsatz des jüngsten Aktiven, Jakob Lauterbach. Er bedankte sich außerdem bei den Trainern Stefan Herold sowie Udo und Lea Kauppert für Organisation und Durchführung des Übungsbetriebs. Dass das Training durchaus erfolgversprechend ist und sich eine fleißige Teilnahme auszahlt, machte Weimann daran fest, dass der erst 14-jährige Valentin Maiwald bereits zum dritten Mal in Folge in den Leistungskader des Bayerischen Motorsport-Verbandes berufen worden ist und dementsprechend auch zum wiederholten Male für die Deutschen Jugendmeisterschaften im Trial qualifiziert war, wo er in der Klasse 4 trotz seines jungen Alters Plätze im Mittelfeld erringen konnte.

Im Anschluss führte Volker Hofmann als Schatzmeister seinen Bericht aus und legte den Teilnehmern der Versammlung den Zahlungsverkehr des Vereins mit dem abschließenden Ergebnis dar. Der MSC Kasendorf könne auf ein insgesamt positives abgelaufenes Geschäftsjahr 2019 zurückblicken, in dem trotz der Umbaumaßnahmen auf dem Vereinsgelände und der getätigten Anschaffungen ein Plus erwirtschaftet wurde. Die beiden anwesenden Kassenprüfer Heinz Hahn und Heinz Eschenbacher bestätigten daraufhin dem Schatzmeister eine genaue, ordentliche Kassenführung, und so schlugen sie auch unmittelbar die Entlastung des Schatzmeisters und der gesamten Vorstandschaft vor, was von der Versammlung - bei Enthaltung der Vorstandschaft - auch einstimmig angenommen wurde.

Danach übermittelte Bernd Steinhäuser als scheidender Bürgermeister ein letztes Mal die Grüße der Gemeinde Kasendorf. Er brachte seine Freude und seinen Stolz über die Schaffung des vereinseigenen Trialgeländes bei Welschenkahl während seiner Amtszeit zum Ausdruck und betonte, dass es bislang keinerlei Grund zu irgendwelchen Beschwerden hinsichtlich des Motorsport-Geländes gegeben hat und dass sich somit die Investitionen in das Trainingsareal für alle ausgezahlt hätte. Steinhäuser bedankte sich beim MSC Kasendorf für die über all die Jahre stets sehr gute Zusammenarbeit und wünschte dem Verein auch für die Zukunft gute, unfallfreie Veranstaltungen. Den anwesenden Vereinsmitgliedern wünschte er zum Schluss seiner Rede eine erfolgreiche neue Saison.

Die nun folgenden Wahlen der turnusgemäß anstehenden Vorstandsposten, welche Heinz Eschenbacher als Wahlleiter moderierte und durchführte, kamen zu diesem Ergebnis:

Posten Person Kommentar
1.Vorsitzender Stefan Herold einstimmig wiedergewählt
Schriftführer Stefan Maiwald einstimmig gewählt als Nachfolger für Ronald Morck, der sich nicht mehr für das Amt zur Verfügung stellte
1.Beisitzer Wolfgang Passing einstimmig wiedergewählt
Jugendleiter Markus Weimann einstimmig wiedergewählt
Sportlicher Leiter Lea Kauppert einstimmig gewählt als Nachfolgerin für Thomas Passing, der sich nicht mehr für das Amt zur Verfügung stellte

Schließlich standen die Ehrungen durch den 1. Vorsitzenden des MSC Kasendorf auf der Tagesordnung. Es wurden geehrt:

Ehrung Person
25 Jahre Vereinsmitgliedschaft Kurt Trammer
25 Jahre Mitgliedschaft im ADAC Andreas Müller und Stefanie Trammer
40 Jahre Mitgliedschaft im ADAC Manfred Gareis (nicht anwesend)
50 Jahre Mitgliedschaft im ADAC Winfried Müller und Dieter Täuber

Die Vereinsmeisterschaften in der Sparte Motorrad-Trial brachten folgende Ergebnisse:

Platzierung Person Punkte
3.Platz Udo Kauppert 11,69
2.Platz Felix Maiwald 54,79
1.Platz Valentin Maiwald 83,21

Erfreulicherweise hatten sich dieses Jahr auch drei Vereinskameraden aus der Automobilabteilung für die Clubmeisterschaft angemeldet. Das Ergebnis hier lautete:

Platzierung Person Punkte
3.Platz Stefanie Eberhardt 35,57
2.Platz Helmut Eberhardt 48,48
1.Platz Andreas Eberhardt 165,42

Anschließend übergab Stefan Herold den anwesenden Vertretern des Bayrischen Roten Kreuzes einen Scheck in Höhe von € 250,– als Dank für deren personalintensive und zuverlässige Betreuung aller Veranstaltungen des Vereins, und die Wirtin des Vereinslokals Gasthof Friedrich, Anke, erhielt übergeben von Kassier Volker Hofmann ein kleines Blumengesteck sowie einen Gutschein.

Zum Abschluss der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab Herold noch einen Ausblick auf die bevorstehende Saison 2020. Neben der obligatorischen “Großveranstaltung”, einem Lauf zum Jura-Trial-Pokal am 11. Oktober des Jahres, wird es in 2020 auch die dann bereits dritte Auflage der separaten Fahrradtrial-Veranstaltung auf dem Vereinsgelände bei Welschenkahl geben, dessen Termin noch mit den Verantwortlichen des Jura-Trial-Pokals abzustimmen ist, sowie das ebenfalls jährlich stattfindende Fahrrad-Turnier in Zusammenarbeit mit der Grundschule Kasendorf. Außerdem ist dieses Mal im Frühjahr auch ein Schnupper-Trial-Training geplant, um neue Mitglieder für den Verein zu gewinnen, sowie die Teilnahme am Kreisjugendtag der Stadt Kulmbach, die ebenfalls als Werbung für die Trialsparte des Clubs dienen soll.

Zurück ...


ADAC Karo-Lack GmbH Kulmbacher Brauerei AG